Logo Grüne
160120 - Pressemitteilung vom 20.01.16 - Vorstellung Wahlprogramm

Pressemitteilung vom 20.01.16

Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen, 64390 Erzhausen

Vorsitzende: Renate Battenberg, Im Heppensee 2, Tel.: 0 61 50 9 79 14 97

 

Gute demokratische Tradition – Erzhäuser Grüne stellen ihr Wahlprogramm vor

Es ist gute demokratische Tradition, dass die Parteien, die zur Wahl stehen, vor jeder Wahl über ihre Ziele informieren. Die SPD hat dies bereits zu Jahresbeginn mit einem umfangreichen Wahlprogramm getan und nun legen auch die Erzhäuser Grünen ihr Wahlprogramm vor.

Wer die beiden vorliegenden Wahlprogramme vergleicht, wird zahlreiche Übereinstimmungen finden, so z.B. bei den Themen Barrierefreiheit oder Teilhabe im Alter. Hier wie bei vielen anderen Themen ziehen alle Erzhäuser Fraktionen an einem Strang in die gleiche Richtung und werden das sicherlich auch weiterhin tun.

Aber es gibt auch Unterschiede, z.B. bei der Verkehrs- oder der Umweltpolitik. Wie in der Vergangenheit, so wird es darüber sicher auch in Zukunft die eine oder andere öffentliche Debatte geben. Die kann manchmal auch hitzig werden, denn in der Tat gehört der leidenschaftliche Streit um den richtigen Weg zur lebendigen Demokratie, die wir in Erzhausen haben. Welche Zielsetzungen letztlich Mehrheiten in der Gemeindevertretung finden, das entscheiden die Wählerinnen und Wähler bei der Kommunalwahl am 06. März.

Das Studieren von Wahlprogrammen kann anstrengend sein. Deshalb haben die Erzhäuser Grünen ihr Programm in sieben Themenfelder aufgeteilt, die unabhängig voneinander gelesen werden können: Familie, Alter, Neubürger/Flüchtlinge, Umwelt, Verkehr, Gemeindeverwaltung, Ortsentwicklung/Bauen/Wirtschaft. Überschrieben ist das grüne Wahlprogramm mit dem Titel „Erzhausen für alle“ und wirbt für ein bürgernahes, lebenswertes und weltoffenes Erzhausen.

Das komplette Wahlprogramm finden Sie auf der Homepage der Erzhäuser Grünen.

Unsere Bitte an Sie, liebe Erzhäuserinnen und Erzhäuser: Besuchen Sie uns im Internet, besuchen Sie auch die Seiten der anderen zur Wahl stehenden Parteien, vergleichen Sie die Ziele der Parteien und – ganz besonders wichtig – gehen Sie unbedingt am 06. März wählen oder nutzen Sie die bequeme Option der Briefwahl. Das ist gute demokratische Tradition.