Logo Grüne
180209 - Pressemitteilung vom 09.02.18 - Friedhof

Pressemitteilung vom 09.02.18

Der Grüne Blick auf die Erzhäuser Politik

Der Erzhäuser Friedhof, GfE und das Leitbild

Der Erzhäuser Friedhof könnte schöner sein. Es fehlt an Bänken und alten Bäumen, in deren Schatten man verweilen könnte, überhaupt an einem gärtnerischen Gesamtkonzept. Wer um seine Verstorbenen trauert, weiß das aus eigener Erfahrung, aber auch den meisten anderen ErzhäuserInnen fällt es auf, wenn ein Spaziergang am Friedhof vorbeiführt: „Das sieht so kahl aus, hier müsste man mal was machen.“

Der Gemeinde Erzhausen geht es zurzeit finanziell recht gut, da lässt sich also auch etwas machen. Das dachte sich auch die SPD, schlug in der Gemeindevertretung die Überplanung des Friedhofsgeländes durch ein Fachbüro vor und beantragte, dieses Thema genauer zu beraten.

Gute Idee, das muss man unterstützen, fanden auch wir Erzhäuser Grünen und allemal wert, im Bauausschuss diskutiert zu werden: Wie gestalten wir unseren Friedhof, welche Bäume pflanzen wir, wie machen wir den Aufenthalt auf unserer Erzhäuser Ruhestätte angenehmer, geschützter?

Wir fanden die Idee sogar so gut, dass wir uns gar nicht vorstellen konnten, dass irgend jemand dagegen sein könnte. Aber da irrten wir uns: „Gemeinsam für Erzhausen“ war dagegen und die CDU dann auch. Einzige Begründung der GfE-Fraktion? Weil die Friedhofsgestaltung nicht im Leitbild erwähnt wird.

Das ist eine traurige Entwicklung. Ein Leitbild, das dazu dient, neue Ideen und Vorschläge zu blockieren, brauchen wir nicht in Erzhausen.

Renate Battenberg, Andreas Heidenreich, Ingrid Osterkamp und Klaus Süllow für Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Erzhausen