Logo Grüne
Umwelt

Natur und Umwelt erhalten                                   

  • Die Erzhäuser Grünen fordern einen Erhalt der Naherholungsräume.
  • Die Erzhäuser Grünen stehen für Naturschutz vor Ort.
  • Die Erzhäuser Grünen fördern die Nutzung regenerativer Energien.
  • Die Erzhäuser Grünen stehen für die Umsetzung von Energiesparmaßnahmen.

 

Erhalt der Naherholungsfunktion

Erzhausen für alle bedeutet auch Erholung und Ausgleich für alle. In unserem dicht besiedelten Ballungsraum ist für die Naherholung der Erhalt einer intakten, naturnahen Landschaft von besonderer Bedeutung. Dazu muss auch die Landwirtschaft beitragen, durch Verzicht auf Einzäunungen und Gewächshäuser. Negative Beispiele dazu zeigen die Blaubeerkultur auf unserer Hintersten Tagwiese und die Entwicklung der landwirtschaftlichen Flächen auf Weiterstädter Gemarkung.

Zum Schutz unserer wertvollsten Naturräume vor der Zerstörung durch die industrialisierte Landwirtschaft müssen Teile der Gemarkung in Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen werden. Parallel dazu werden wir in der Landespolitik auf eine Änderung der Hessischen Bauordnung drängen, die derzeit Einzäunungen und Foliengewächshäuser als ordnungsgemäße Landwirtschaft ansieht und damit genehmigungsfrei stellt.

Gemeindeeigene landwirtschaftliche Flächen sollen vorrangig an ökologisch wirtschaftende Betriebe verpachtet werden.

 

Naturschutz vor Ort

Erzhausen für alle bedeutet für uns, Natur und Landschaft ausreichend Raum zur Entfaltung zu geben. Naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen sollen unmittelbar in unserer Gemarkung durchgeführt werden. Möglichkeiten dazu gibt es genug.

Die Pflege bestehender Ausgleichsflächen muss den gemachten Planvorgaben entsprechend durchgeführt werden. Ein Vorgehen wie in den Leimenäckern, wo Flächen kostenlos einigen Anwohnern zum zweckwidrigen, privaten Gebrauch überlassen wurden, muss abgestellt werden.

Unser Gemeindewald, der zuvorderst der Naherholung und als Schutz vor Lärm und schädlichen Klimaeinflüssen dient, wird nach den strengen FSC-Richtlinien zertifiziert und bewirtschaftet. Den Anstoß dazu haben die Erzhäuser Grünen mit einem Antrag bereits gegeben.

 

Regenerative Energien nutzen und fördern

Erzhausen für alle bedeutet auch umweltfreundliches Handeln aller. Wir machen uns dafür stark, dass die Nutzung regenerativer Energien weiter vorangetrieben wird. Nachdem Photovoltaik auf gemeindeeigenen Gebäuden erfolgreich eingesetzt wurde, soll der Gemeindevorstand auf Grund der positiven Erfahrungen dafür werben, dass es insbesondere auch für Gewerbebetriebe sinnvoll sein kann, diese Energieform zu nutzen (bei hauptsächlichem Stromverbrauch tagsüber).

Auch bei Privathaushalten, die mit Strom heizen, ist der Einsatz von Photovoltaik sinnvoll und soll von der Gemeinde beworben werden. Energiegenossenschaften in Bürgerhand, z.B. genossenschaftlich betriebene Photovoltaikanlagen) sollen gefördert werden.

Bei der Neuausweisung von Baugebieten soll die Nutzung von Solarthermie verbindlich vorgeschrieben werden. Bei anstehenden Sanierungen oder Neubauten gemeindeeigener Gebäude sollte ebenfalls der Einsatz von Solarthermie geprüft werden.

 

Energieeinsparung nutzen

Erzhausen für alle bedeutet auch die Berücksichtigung zukünftiger Generationen. Dazu muss das Energiesparen weiterhin konsequent verfolgt werden. Der Arbeitskreis Energie, der aus Mitgliedern der Gemeindevertretung und interessierten Bürgern besteht, leistet hier wertvolle Arbeit und muss weiter betrieben und unterstützt werden.

Die von dort kommenden Vorschläge zur Einsparung von Wärme-Energie in öffentlichen Gebäuden (z. B. Wärmedämmung, „intelligente“ Heizungssysteme) müssen konsequent umgesetzt werden.

Für die Erzhäuser Bürger und Gewerbetreibenden muss es eine einfache und kostengünstige Möglichkeit der Energieberatung geben, damit auch hier Energiesparmaßnahmen (Wärmeenergie und elektrische Energie) durchgeführt werden können.